Sidebar_text_1
Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?
Rufen Sie uns an unter
062215025372

Oder über unsere kostenlose Hotline:
08003333373
Wir sind gerade nicht zu erreichen?
Schreiben Sie uns eine Nachricht und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen:
info@conradia-checkup.de

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular
Kontaktform
Gezielte Abklärung von Beschwerden

Ergänzungsleistungen

Conradia rainbow

Neben den umfassenden Check-up Programmen bietet Conradia Medical Prevention zahlreiche Ergänzungsleistungen an, die auf individuellen Wunsch bei einer entsprechenden Risikokonstellation hinzugebucht werden können. Die Auswahl der jeweiligen Ergänzungsleistungen folgt dabei den Leitlinien der Fachgesellschaften.

Einige der nachfolgend aufgeführten Leistungen sind bereits Teil der Check-up Pakete, können jedoch auch einzeln gebucht werden.

Ergänzende bildgebende Verfahren


Ergänzende bildgebende Verfahren

Herz-Kreislauf – I

Mit dem Koronaren Calcium-Scoring (CAC), das ohne Kontrastmittel durchgeführt wird, können Verkalkungen der Herzkranzgefäße ausgeschlossen bzw. frühzeitig erkannt werden. Das Verfahren kommt in Frage, wenn Risikofaktoren wie Diabetes, Übergewicht, Rauchen, Fettstoffwechselstörungen oder eine Familienanamnese für Herzkreislauferkrankungen bestehen.

Herz-Kreislauf – II

Nichtinvasive CT-Koronarangiographie mit Kontrastmittel zur Darstellung der Herzkranzgefäße, ohne dass ein Katheter in die Leiste eingeführt werden muss. Bei entsprechender individueller Risikokonstellation oder Beschwerden können Verengungen der Herzkrankgefäße, die einen Herzinfarkt verursachen können, ausgeschlossen bzw. frühzeitig erkannt werden. Das individuelle Herzinfarktrisiko lässt sich mit diesem Verfahren im Vergleich zu herkömmlichen klinischen Testverfahren exakter bestimmen.

Herz-Kreislauf – III

Stress-Echokardiographie – Herz-Ultraschall unter Belastung zur Beurteilung von hämodynamisch relevanten Durchblutungsstörungen an den Herzkranzgefäßen, die in einem Belastungs-EKG nicht sicher beurteilt werden können. Parallele Puls- und Blutdruck-Messungen ermöglichen Aussagen über das Blutdruck- und Frequenzverhalten des Herzens und ggf. vorliegende Herzrhythmusstörungen.

Prostata MRT

Multiparametrische MRT-Untersuchung der Prostata (mpMRT) zur Krebsfrüherkennung mit einer Detektionsrate bei Prostatakarzinom von über 90 %. Ein klinisch relevantes Prostatakarzinom kann bei einem negativen Untersuchungsergebnis sehr sicher ausgeschlossen werden. Überflüssige Biopsien können so vermieden werden.

Mamma MRT

Strahlungsfreie, nicht belastende Kernspintomographie (MRT) als schonende und sichere Methode zur Brustkrebsfrüherkennung, bei der selbst kleinste Veränderungen bereits im frühen Stadium genau diagnostiziert werden können.

Lungen-Check-up (für Raucher)

Low-dose Computertomographie der Lunge zur zuverlässigen Lungenkrebsfrüherkennung bei erhöhtem Lungenkrebsrisiko (z.B. starke Raucher, Asbestose, Sarkoidose). Aktuelle Studien zeigen, dass mit diesem Verfahren zahlreiche Lungenkrebse diagnostiziert werden können, die durchschnittlich sehr klein und gut therapierbar sind.

Darm-Check-up „Virtuell“ 

Die Virtuelle Koloskopie mittels CT oder MRT ist eine nichtinvasive „virtuelle“ Darmspiegelung zum Ausschluss bzw. zur Früherkennung von Darmkrebs und Darmpolypen. Die Methode ist fast genauso zuverlässig wie die konventionelle Darmspiegelung, allerdings muss diese bei verdächtigen Veränderungen im Darm in jedem Falle erfolgen.

Ergänzende fachärztliche Untersuchungen/Leistungen

Ergänzende fachärztliche Untersuchungen/Leistungen

Frauenvorsorge (Gynäkologie)

Gynäkologische Anamnese und körperliche Untersuchung
Hormonstatus (z.B. FSH ECLIA, Östradiol E2)
Ultraschall-Untersuchung

  • vaginale Sonographie
  • 3D-Mamma-Sonographie

ggf. Zervixabstrich, Pilzkultur, Zytologie
Hieraus erwachsende Beratung

Männervorsorge (Urologie / Andrologie)

Urologische Anamnese und körperliche Untersuchung
Hormonstatus (z.B. Prolaktin, LH, FSH ECLIA, SHBG, Testosteron)
Urologische Ultraschall-Untersuchung

  • Sonographie der Nieren und Harnblase
  • Transrektale Sonographie der Prostata und Samenblasen
  • Sonographie der äußeren Geschlechtsteile

ggf. Abklärung erektile Dysfunktion (in konsiliarischer Kooperation mit Kardiologie)
Hieraus erwachsende Beratung

Darm-Check-Up „Konventionell“

Ab 50 Jahren bzw. bei bestehender Symptomatik / nach Indikation
Internistisch-gastroenterologische Anamnese und körperliche Untersuchung
Optische Koloskopie: konventionelle Endoskopie zur Darmkrebsvorsorge
inkl. Histologie (falls notwendig)
Kann mit der Magenspiegelung kombiniert werden
Hieraus erwachsende Beratung

Ösophago-Gastro-Duodenoskopie (Spiegelung der Speiseröhren-/Magen-/Zwölffingerdarm-Spiegelung)

Bei unklaren Oberbauchbeschwerden/Schmerzen
Internistisch-gastroenterologische Anamnese und körperliche Untersuchung
Endoskopische Untersuchung der Speiseröhre, des Magens und des Zwölffingerdarms in einem Untersuchungsgang; inkl. Histologie (falls notwendig)
Kann mit der Darmspiegelung kombiniert werden
Hieraus erwachsende Beratung

Bewegungsapparat (Orthopädie)

Klinisch-orthopädische Anamnese und körperliche Untersuchung
Funktionsuntersuchung unter Berücksichtigung des MRT-Befundes von Wirbelsäule und Gelenken i.R. der Ganzkörper-MRT und daraus erwachsende Beratung

Hormon-Check

Bei Abgeschlagenheit, Nervosität und sexuellen Funktionsstörungen
Klinisch-endokrinologische Anamnese und körperliche Untersuchung
Umfassendes Hormonlabor
ggf. Ultraschall der Schilddrüse
Hieraus erwachsende Beratung, bei Indikation Hormonsubstitution

Neurologie-Check-Up

u.a. bei Missempfindungen, Taubheitsgefühlen, Lähmungen, Gedächtnisstörungen, unklarem Zittern, Kopfschmerzen
Klinisch-neurologische Anamnese und körperliche Untersuchung
Neurologische Funktionstests
ggf. MRT des Kopfes
Hieraus erwachsende Beratung

BrainCheck Precision Plus

Bei nachlassender Gedächtnisleistung und/oder positiver Familienanamnese für Demenzerkrankungen
MRT-basierte Volumetrie einzelner Hirnabschnitte
Funktionelle Test, u.a. DemTect
Hieraus erwachsende Beratung, ggf. in Kooperation mit spezialisierten Gedächtnissprechstunden

Rheuma-Check-Up

Bei Missempfindungen und Schmerzen in verschiedenen Gelenken und/oder Muskeln
Klinisch-rheumatologische Anamnese und körperliche Untersuchung
Erfassung zurückliegender Infekte, Kollagenose-assoziierte Symptomatik (Beschwerden seitens des Bindegewebes), weichteilrheumatische Begleitsymptomatik, gezielte Erhebung des Gelenk- und Wirbelsäulenstatus
Spezifisches Rheumalabor:

  • Citrullin-Ak (anti-CCP)
  • Antinukleäre Antikörper, wenn positiv / ab einem Titer von 1:160
  • Profil Extrahierbarer Antikörper / ENA plus Bestimmung der ds DNS-Ak
  • Komplementfaktoren C3 C4
  • HLA B27 Typisierung 

Hieraus erwachsende Beratung

HNO-Check-Up

HNO-spezifische Anamnese und körperliche Untersuchung
Ohrmikroskopie
Messung Trommelfellschwingung
Endoskopie der Nase
Untersuchung Kehlkopf
Seitengetrennte Audiometrie (Hörtest)
Hieraus erwachsende Beratung

Augen-Check-Up

Klinisch-ophthalmologische Untersuchung
Augendruckmessung
Spiegelung der vorderen und hinteren Augenabschnitte
Digitales Retina-Foto
Hieraus erwachsende Beratung

Dermatologischer-Check-Up 

Dermatologische Untersuchung des gesamten Körpers
Videodermatoskopie

Allergie-Check-Up

Allergie-spezifische Anamnese
Allergietestungen der häufigsten inhalativen Allergene (Pollen, Hausstaubmilben, Schimmelpilze) und Lebensmittel
Hieraus erwachsende Beratung

Venen-Check-Up

Klinisch-phlebologische Anamnese und körperliche Untersuchung
Beinvenen-Doppler (Ultraschall)
Venenverschluß-Plethysmographie Hyperämiebelastung
Lichtreflex-Rheographie
Hieraus erwachsende Beratung

Präventive Genetik

Art und Umfang der Untersuchungen werden nach ausführlicher Erhebung der (Familien)anamnese festgelegt
Hieraus erwachsende Beratung

Bei Interesse an...

unserem Programm und dem Spektrum an Ergänzungsleistungen sprechen Sie uns bitte direkt an Ihrem Wunschstandort an, wir beraten Sie gerne und berücksichtigen Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse bei der Planung Ihres Besuchs.

Unsere Standorte

Hamburg

München

Berlin

berlin

Düsseldorf

düsseldorf medical prevention